Startseite

Aktuelles

Termine und Fortbildungen

Neuigkeiten, Berichte

Jobboerse

Mitteilungen der BLAEK

Neuanmeldung

Presse und Fotos

Qualitaetszirkel

Quartalsbriefe

Satzung

Sekretariat

Beitragsordnung

Vorstand

Wahlordnung

Anfahrt

Links

Datenschutz

Impressum, Kontakt

Aktuelle Meldungen und Hinweise des Ärztlichen Kreisverband Landshuts

Neue E-Mail Adresse zur Lieferung von persönlicher Schutzausrüstung und Kommunikation mit den Bedarfsträgern des Landkreises Landshut , 7.4.2020

Weitere Informationen des Versorgungsarztes Dr. Uwe Schubart, 6.4.2020

Erreichbarkeit der Bereitschaftspraxis Rosenhof, 6.4.2020

An alle Ärzte und Ärztinnen im Bereich des ÄKV Landshut Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage des ÄKV Landshut aekv-landshut@t-online.de unter „Aktuelles“. , 4.4.2020

Schließung der Bereitschaftspraxis am Klinikum Landshut - Einrichtung einer Schwerpunktpraxis im ehemaligen Gasthof Rosenhof ab 07.04.2020, 4.4.2020

INFORNATIONEN DES VERSORGUNGSARZTES, 2.4.2020

Änderung des Bezugs von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) Kein Aprilscherz ! Die Versorgung mit PSA wird durch die Stadt und den Landkreis getrennt durchgeführt. Bitte beachten Sie dazu die unten stehenden Hinweise!, 1.4.2020

WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG, 29.3.2020

Beantragen des Arztausweises Ausgangs­be­schrän­kun­gen: Beschei­ni­gun­gen für Praxis­mit­ar­bei­ter , 26.3.2020



Neue E-Mail Adresse zur Lieferung von persönlicher Schutzausrüstung und Kommunikation mit den Bedarfsträgern des Landkreises Landshut

Der Landkreis Landshut – Katastrophenschutz – hat zur Meldung von Bedarf an persönlicher Schutzausrüstung (PSA) und zur Kommunikation mit sämtlichen Bedarfsträgern aus dem Landkreis Landshut für alle niedergelassenen Ärzte*innen eine E-Mail-Adresse eingerichtet. Bedarfsabfragen sowie Bedarfsmeldungen für im Landkreis Landshut niedergelassenen Ärzte*innen können ab sofort nur noch über dieses Postfach abgewickelt werden.

psa-bedarf-corona@landkreis-landshut.de


Schutzausrüstung kann nur im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten bezogen werden und wird durch die jeweilige Gemeinde ausgeliefert. Eine vorherige Ankündigung des Liefertermins ist aufgrund der aktuellen Lage leider nicht möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 7.4.2020

Seitenanfang



Weitere Informationen des Versorgungsarztes Dr. Uwe Schubart

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
Am Samstag, 28.03. informierte mich OB Putz in der täglichen Krisensitzung über das Schreiben vom BMI und Gesundheitsministerium, dass ein Versorgungsarzt zu benennen ist, um die (ambulante) „Arztversorgung im festgestellten Katastrophenfall“ aufrecht zu erhalten.
Er soll mindestens fünf Jahre niedergelassen, Facharzt – idealerweise für Allgemeinmedizin - und der FüGK (Führungsgruppe Katastrophenschutz) zugewiesen sein. Da das alles auf meine Person zutraf, bat ich den OB um einen Tag Bedenkzeit, um mir das 12-seitige Schreiben durchlesen zu können und wurde am Sonntag von OB und Landrat zum Versorgungsarzt ernannt.
Die Aufgaben sind sehr komplex und wurden von mir bereits öffentlich gemacht.
Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass ich auf die Hilfe aller Kollegen im Bereich Landshut Stadt und Land angewiesen bin und hoffe, dass die Praxen so gut als möglich weitergeführt werden.
Mit der Einrichtung einer Schwerpunkt-Praxis im Rosenhof während der Katastrophenzeit sollen die Praxen entlastet werden und infizierte Patienten ambulant behandelt werden können, soweit möglich (zur Entlastung der Krankenhäuser).
Diese wird jeden Tag von 9.00 – 12.00 Uhr und von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet sein. Die KVB stellt Personal, hier brauche ich dringend die Hilfe aller Kollegen! Abgerechnet wird direkt durch die diensthabenden Kollegen ähnlich wie im KV-Notdienst.
Die Behandlung von Patienten durch die in der Zeitung genannten Grundversorgungspraxen erfolgt erst dann, wenn eine geschlossene Praxis, egal aus welchen Gründen, keinen Vertreter genannt hat oder nennen konnte.
Ich rechne und hoffe auf Ihre Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Uwe Schubart,
Allgemeinarzt und derzeitiger Versorgungsarzt

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 6.4.2020

Seitenanfang



Erreichbarkeit der Bereitschaftspraxis Rosenhof

Telefon: 0871 9758080

Fax: 0871 9758040

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 6.4.2020

Seitenanfang



An alle Ärzte und Ärztinnen im Bereich des ÄKV Landshut Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage des ÄKV Landshut aekv-landshut@t-online.de unter „Aktuelles“.

Alle niedergelassenen Ärzte*innen im Bereich Stadt und Landkreis Landshut können Patienten*innen am Corona Test Center an der Sparkassenarena anmelden mittels:

Fax: 0871-43098854

oder

E-Mail: test.corona@landshut.de

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 4.4.2020

Seitenanfang



Schließung der Bereitschaftspraxis am Klinikum Landshut - Einrichtung einer Schwerpunktpraxis im ehemaligen Gasthof Rosenhof ab 07.04.2020

Sehr geehrte Frau Doktor, sehr geehrter Herr Doktor,

wir möchten Sie hiermit informieren, dass die Bereitschaftspraxis am Klinikum Landshut aufgrund der aktuellen Situation ab Montag, 06.04.2020 bis zunächst einschließlich 30.04.2020 geschlossen ist. Ihre Diensteinteilung in der Bereitschaftspraxis am Klinikum entfällt somit bis einschließlich 30.04.2020.

Gleichzeitig informieren wir Sie, dass der Versorgungsarzt für den Bereich Landshut eine Schwerpunktpraxis eingerichtet hat, die ab Dienstag, 07.04.2020 zu folgenden Zeiten geöffnet ist:

Montag bis Sonntag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Schwerpunktpraxis befindet sich am ehemaligen Gasthof Rosenhof, Festplatzstraße 3, 84030 Ergolding.

Die Abrechnung der Ärztlichen Leistungen erfolgt über EBM auf Notfall-/Vertreterschein über die BSNR Ihrer Vertragsarztpraxis. Ein mobiles Kartenlesegerät ist daher mitzubringen.

Wir suchen daher Ärzte, die Dienste zu den o.g. Zeiten in der Schwerpunktpraxis übernehmen. Bitte melden Sie Ihre möglichen Dienstzeiten direkt an unser Postfach Bereitschaftsdienst.Niederbayern@kvb.de

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung!

Freundliche Grüße

Angela Keck
Sachbearbeiterin Notdienste
Team BSD/NAD Ost
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Lilienstraße 5 - 9, 94315 Straubing

Tel. : 0 94 21 / 80 09 - 3 16
Fax : 0 89 / 5 70 93 - 6 49 26
E-Mail: Bereitschaftsdienst.Niederbayern@kvb.de
Internet : www.kvb.de


Hinweis: Die Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO finden Sie unter www.kvb.de/datenschutz. Auf Wunsch senden wir Ihnen diese Informationen auch gerne in Textform zu.




Ärztlicher Kreisverband Landshut - 4.4.2020

Seitenanfang



INFORNATIONEN DES VERSORGUNGSARZTES

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
Auf Bitten des Versorgungsarztes und seines Vertreters, welche mittlerweile auch in Landshut für die Stadt und den Landkreis eingesetzt sind, eine kurze Klarstellung, Erläuterung und auch einen Aufruf bzw. eine Bitte:

1. Primär sollte jeder Patient weiterhin zu seinem Hausarzt bzw. Grundversorger gehen. Der Artikel in der Landshuter Zeitung vom 31.03.2020 hat diesbezüglich leider zu Verwirrungen und Unruhe geführt. Der jeweilige Hausarzt/Grundversorger bleibt selbstverständlich weiterhin zuständig für seine Patienten! Eine entsprechende Richtigstellung erfolgt auch in den Medien.
2. Es wird jedoch durch die Behörden die Gefahr groß gesehen, dass durch Corona-Fälle auch Praxisinhaber bzw. Praxispersonal betroffen sein werden und Praxen (wie auch bereits mehrfach geschehen) durch das Gesundheitsamt geschlossen werden müssen, die dann in der Grundversorgung fehlen. Es soll also neben der Versorgung durch die Hausarztpraxis die Möglichkeit geschaffen werden, Patienten mit Corona-Verdacht bzw. Patienten mit nachgewiesener Corona-Infektion, aber fehlender, bzw. nur leichter Symptomatik ohne Notwenigkeit einer stationären Behandlung, durch eine Bereitschaftspraxis zu betreuen. Diese Patienten sollen von den Hausarztpraxen an der von der KV verlegten Schwerpunktpraxis angemeldet werden. Eine Telefonnummer hierfür wird noch veröffentlicht.
3. Um den Patienten-Ansturm auf den räumlichen Bereich des Klinikums zu reduzieren, soll ab nächster Woche durch die KV die Verlegung der bisherigen Bereitschaftspraxis des Klinikums in das Gebäude des „Rosenhof“ in Ergolding organisiert werden. Durch diese Praxis sollen dann nur mögliche fieberhafte Infekt-Verdachtsfälle behandelt werden - dies soll ein Angebot an diejenigen Praxen sein, die Infekt-Patienten in der jetzigen Situation lieber nicht in ihren Räumen behandeln wollen oder aus räumlichen Gründen nicht können.
4. Der Dienst-Betrieb dieser KV-Praxis soll wie bisher über den Bereitschaftsdienstplan der KV aufrecht erhalten werden, wobei die Zeiten jedoch neben den bisherig bekannten Zeiten gegebenenfalls erweitert werden sollen auf täglich 2 – 3 Stunden (vormittags 9- 12 Uhr und nachmittags 15 – 18 Uhr). Es werden somit alle (!) Kolleginnen und Kollegen ausdrücklich gebeten, an der Besetzung der erweiterten Präsenzzeit der Bereitschaftspraxis teilzunehmen.
Die bisher gültigen Bereitschaftsdienstzeiten der Bereitschaftspraxis am Klinikum außerhalb der Sprechstunden werden unverändert übernommen und im „Rosenhof“ abgeleistet.
Kontaktaufnahme bzgl. der Dienstbesetzung: bitte zunächst bei Dr. Ausmann unter Tel. 0151-155 35 495. Dr. Ausmann sammelt die besetzten Dienste und meldet sie geschlossen an die KV. Aufgrund Personalmangels bei der KV hat man sich vorübergehend auf diese Regelung geeinigt.
Weitere aktuelle Informationen hierzu werden auf der Homepage der ÄKV unter „Aktuelles“ veröffentlicht.
5. Zusätzlich wird auch dringend Unterstützung durch MFAs gesucht. Da wohl doch etliche Praxen über Kurzarbeit nachdenken, wäre es wünschenswert, wenn auch medizinisches Assistenzpersonal den Betrieb der Bereitschaftspraxis während der Sprechzeiten unter der Woche unterstützen könnte.
Kontaktaufnahme: ebenfalls über Dr. Ausmann
6. Die Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Achdorf soll unverändert für Patienten ohne Infektions-Verdacht fortgeführt werden. Es soll also versucht werden, mögliche Infekt-Patienten von den Kliniken fern zu halten.

Wichtig

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage des ÄKV

aekv-landshut@t-online.de

unter „Aktuelles“. Auf Bitten des Versorgungsarztes und der KV werden wir Sie zukünftig dort mit den Informationen versorgen, die uns zur Verfügung gestellt werden.

So bleibt nun zu hoffen, dass sich mögliche schlimme Szenarien nicht bewahrheiten werden und wir in guter kollegialer Zusammenarbeit diese Krise in Landshut meistern werden.

Landshut am 02.04.2020

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 2.4.2020

Seitenanfang



Änderung des Bezugs von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) Kein Aprilscherz ! Die Versorgung mit PSA wird durch die Stadt und den Landkreis getrennt durchgeführt. Bitte beachten Sie dazu die unten stehenden Hinweise!

Für die Stadt Landshut gilt: PSA kann für jede Praxis (nicht pro Arzt der Praxis) jeden Mittwoch von 13.30 -14.30 Uhr nach vorheriger Anmeldung per E-Mail, der eine formlose Bestellliste beilegt werden muss, in der Feuerwache Niedermayerstraße 8 84028 Landshut abgeholt werden. E-Mail Adresse: materialbedarf-corona@landshut.de

Für die im Landkreis Landshut tätigen Praxen gilt das Schreiben des Landrats Herrn Dreier vom 30.03.2020, das jede Praxis gestern erhielt. Dem Schreiben ist eine Bedarfs-Bestellliste beigelegt, in die Sie Ihren Bedarf für 14 Tage eintragen und diese an die E-Mail Adresse: komfuelal@landkreis-landshut.de senden. Die Verteilung des Materials erfolgt über die FüGK und die jeweilige Gemeinde

ÄKV Landshut

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 1.4.2020

Seitenanfang



WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG

Persönliche Schutz-Ausrüstung (PSA) kann ab sofort nach Voranmeldung per
E-Mail unter materialbedarf-corona@landshut.de abgeholt werden jeden Mittwoch Nachmittag zwischen 13.30 und 14.30 Uhr bei der Feuerwehr Landshut Niedermayerstraße 8 84028 Landshut. Pro Praxis bekommen Sie ein Set bestehend aus: 10 FFP2 Masken, 10 Mundschutzmasken, 2 x 500 ml Desinfektionslösung, 2 Schutzanzüge und 100 Stück Handschuhe.

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 29.3.2020

Seitenanfang



Beantragen des Arztausweises Ausgangs­be­schrän­kun­gen: Beschei­ni­gun­gen für Praxis­mit­ar­bei­ter

Seit dem 15.01.2020 können Arztausweise auch über das „Meine-BLÄK-Portal“ beantragt werden. Bitte loggen Sie sich unter "Meine Bläk" ein.
Das aus der Stammdatenerfassung heraus vorbefüllte Formular muss vom Antragsteller ausgedruckt, unterschrieben und mit Passfoto sowie einer Kopie der Vorderseite des Personalausweises an den von der BLÄK beauftragten Dienstleister (Anschrift siehe ausgedrucktes Formular) gesandt werden.
Der neue Ausweis im Scheckkartenformat ersetzt den alten, blauen Papierausweis!

Bei der Bläk können Sie auch einen Vordruck zur eventuellen Vorzeige wegen der Ausgangsbeschränkungen ausdrucken.

Ärztlicher Kreisverband Landshut - 26.3.2020

Seitenanfang