2. Quartalsbrief 2007, April-Juni Sonntag, den 8.7.2006, 20:40

Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Heute am 30.06.2007, wenn ich diese Zeilen an Sie richte, ist schon wieder die Hälfte des Jahres 2007 vorbei. Noch ein Monat bis zu den Großen Ferien der Haupturlaubszeit, die uns allen hoffentlich Erholung von Arbeitsstress und –frust bringen wird, sodass wir frohen Mutes, munterer Gesinnung und innerlich gestärkt unsere Tätigkeit zum Wohl unserer Patienten wieder aufnehmen können. Einige Informationen für Sie:

ÄKV-Fortbildungen, Informationen zu Veranstaltungen und FoBis finden Sie auf der Homepage des ÄKV Landshut unter www.aekv-landshut.de Bringen Sie bitte zu allen unseren Fortbildungen einen Ihrer Barcode-Aufkleber mit. Sie erhalten Ihre Fortbildungspunkte aus Kostengründen nur noch im Juli 2007 in Papierform. Ab September 2007 können wir anstatt der Barcode-Aufkleber auch Ihren Fortbildungsausweis, ein scheckkartenähnliche, weiße Karte, die Sie alle von der BLÄK zugeschickt bekommen haben direkt einlesen und akzeptieren.

Vorweihnachtlicher musikalischer Hoagarten – am 05.12.2007 findet in der Hlg. Kreuzkirche am Hans Carossa Gymnasium ein adventlicher Hoagarten (für Nichtbayern: so etwas wie eine Veranstaltung mit Musik und lustigen, aber auch besinnlichen Adventsgeschichten) unter Mitwirkung des Kollegen Ludwig Stern und seiner Musikantengruppe statt. Halten Sie sich den Termin bitte frei, wie laden Sie und Ihre Familie schon jetzt herzlich dazu ein.

Zahlen der Woche: Gesamtzahl der in den LÄK gemeldeten Ärtzinnen und Ärzte: 406.974, davon beruflich aktiv: 311.230, ohne aktive ärztliche Tätigkeit: 95.744 (Ruhestand 57,7%-Berufsunfähig 2.1%). Arbeitslos sind: 4.616 (AQ: 1,5%) Ausländische Ärztinnen und Ärzte: 19.513. Im KKH sind 148.322 (47%), ambulant sind 136.105 (43,7%) tätig, niedergelassen sind: 127.048 (40,8%), in Behörden,Körperschaften und sonstigen Bereichen sind: 26.803 (8,6%). Ursprünglich in der BRD tätig und ins Ausland emigrierte Kolleginnen und Kollegen: 2.575, davon 744 Deutsche (78%), nach A 277, nach USA225 nach GB 143. Anteil der Ärztinnen: 42% aller gemeldeten Ärztinnen und Ärzte.

Laienfortbildung (Zusammenarbeit mit AOK): Nächste Vorträge: DO 21.06.2007 19:30 Uhr „Das zweite Lebensjahr“ und DO 12.07.2007 19:30 Uhr „Das dritte Lebensjahr“ von Frau Kollegin Dr.med. Magdalena Fick - FÄ Kinder- und Jugendmedizin sowie am DO 19.07.2007 19:30 „Arthrose der Hüfte – keine Angst vor dem Gelenkersatz“ von Herrn PD Dr.med. Klaus Lerch Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Klinikum Landshut GmbH – In den Vortragsräumen der AOK Landshut. Bitte weisen Sie Ihre Patienten auf die Vortragsreihe hin.

Kurzer Bericht über MG Versammlung am 18.04.2007: Anwesende MG: 84 von 956 (8,8%), Teilnehmerzahl an den FoBis 06/07 1035 (Durchschnitt 94 TN/Veranstaltung). Kassenbericht, Rechnungsabschluss 06/07, Entlastung der Vorstandschaft und Haushaltsplan 07/08 wurden einstimmig gebilligt. Wichtigster Beschluss: Beitragsordnung des ÄKV Landshut wird ab 01.01.2008 auf einkünfteabhängigen Jahresbeitrag umgestellt. Der Beitrag beträgt dann 0.08 von Hundert der Beitragsbemessungsgrundlage. Centbeträge werden auf den vollen Euro abgerundet. Davon abweichend liegt der Mindestbeitrag bei 29.—Euro/Jahr. Dafür stimmten 78 der 84 anwesenden Mitglieder (92,8%), dagegen 6 Mitglieder. Die Beitragsänderung wurde mittlerweile durch die Regierung von Niederbayern und die BLÄK genehmigt. Die neue Beitragsordnung wird im September 2007 in den Räumen des ÄKV Landshut 14 Tage zur Einsichtnahme ausgelegt und tritt danach am 01.01.2008 in Kraft.

Wahlen: Im November 2007 finden Delegiertenwahlen zur BLÄK statt. Die beiden bisherigen Delegierten, Frau Dr.med. Maria Fick und Herr Dr.med. Hans Werner Pausinger kandidieren nicht mehr für das Amt. Es sind also 2 neue Kandidatinnen/en zu wählen. Wenn Sie selbst kandidieren wollen oder Wahlvorschläge haben, bitten wir Sie, uns dies wissen zu lassen. Im März 2008 findet die nächste MG Vollversammlung des ÄKV, ebenfalls mit Neuwahl der Vorstandschaft statt. Wenn Sie Interesse an aktiver Mitarbeit in Ihrem Kreisverband haben, melden Sie dies bitte bei uns.

Wundnetz Landshut: Weiterbildung zum Wundexperten mit Abschlussprüfung (Anerkennung durch Deutschen FA Verband e.V.) in 46 Unterrichtseinheiten, vom 09.11. bis 11.11. und vom 23.11. bis 25.11.07 in der Schlossklinik Rottenburg. TN Gebühr: 580,- Eur , Zielgruppe: in der Wundversorgung tätige Berufsgruppen (amb., stat. Pflegekräfte, Ärzte, Podologen). Verbindl. Anmeldung bis 31.07.07, Herr Bock Tel:08781/94990 Fax:08781/94996461 oder: Yewald.bock@schlossklinik-rottenburg.de

Veränderungen im Kreisverband: ab 01.07.2007

Praxisübernahmen: GP Drs. Dammenhein/Joswig Ergolding - Weiterführung durch die überörtliche GP Radiologie Mühleninsel/ Radiologische Diagnostik Ergolding PD. Dr. Andreas Lienemann // HA-Praxis Dr. univ. Skopje Fikret Rovcanin, Vilsbiburg - Weiterführung durch HA Dr. univ. Wilhelm Reisenzein // HA-Praxis Richard Schmidbauer, Essenbach - Weiterführung durch Herrn Ralf Pomarius // HA Praxis Dr. Rosmarie Wagner, LA - Weiterführung durch Frau Doris Zängerl // FA Gyn Praxis Dr. Gudrun Becher-Hackel, LA – Weiterführung der Praxis zum 1.7.07 durch FA Gyn Dr. Rolf Kammermeier Landshut und FA KiJM Praxis Dr. Alfons Steigenberger VI- Weiterführung durch FA Dr. Reinhard Sailer, Vilsbiburg

Aus Gemeinschaftspraxis ausgeschieden: HÄ Dr. Ursula Haas – Weiterführung HA Dr. Gilbert Müllerott, Altdorf ab 1.7.07 // HA Dr. Theo Grünewald – Neu: GP Dr. Stephanie Grünewald und Dr. Christian Gündisch ab 9.7.2007.

Praxisaufgabe: zum 30.06.2007 HA Dr. Peter Haas, Ergoldsbach und Augenarzt Dr. Winfried Voigt, Rottenburg.

Jobsharing: zum 01.07.07 Hautärztin Dr. Marion Kuske, Landshut in GP Drs Huber/Schober/Michl.

Beendigung GP/Jobsharing: Frauenarzt Dr. Kurt Kroiss, Praxisnachfolge Frau Gudrun Golombowski FÄ, Landshut zum 01.07.07.

Adressänderungen: Elvira Wasner, Frauenärztin, Herrnfeldenerstr. 11, 84137 Vilsbiburg //Dr. Katrin Krause, Hautärztin, Innere Münchener Str. 17 84036 Landshut

b>Richtigstellung: im QB 1/2007 wurden die Nachfolger von Herr Dr. Eugen Jaumann und Herr Prof. Dr. Hubert Elser, verwechselt. Richtig muss es heißen: Herr PD Dr. Martin Anetseder (Anästhesie) und Herr PD Dr. Thorsten Fischer (Gynäkologie).

Der ÄKV wünscht allen Neuanfängern und Praxisübernehmern alles Gute zum Start ins Arbeitsleben und allen aus dem Berufsleben sich Zurückziehenden eine noch lange, schöne Zeit.

Etwas Philosophisches aus China zum darüber Nachdenken im Urlaub: Ein in Meditation erfahrener Mann wurde gefragt, warum er immer so gesammelt sei. Er antwortete: "Wenn ich sitze, sitze ich. Wenn ich stehe, stehe ich. Wenn ich laufe, laufe ich." Alle sagten darauf zu ihm: "Das machen wir doch genau so." Er entgegnete: "Wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon, wenn ihr steht, dann lauft ihr schon und wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel."

Ich wünsche Ihnen schöne Ferientage, wenn Sie Urlaub haben und hoffe, Sie im September gut erholt in der ÄKV-Fortbildung begrüßen zu können.

In diesem Sinne - Ihr


Werner Resch
FA-Internist
1. Vorsitzender des ÄKV Landshut