4. Quartalsbrief 2003, Oktober-Dezember Montag, den 22.12.2003, 08:00

Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

seit meinem letzten Schreiben an Sie ist schon wieder ein Vierteljahr vergangen und ich darf Ihnen zum Ende des Jahres wieder einige Neuigkeiten von unserem Kreisverband berichten.

Das kommende Jahr wird sicher für uns alle nicht einfach werden: nicht für die Kollegen im niedergelassenen Bereich, die mit allerlei bürokratischen Regelungen und Gängelungen der neuen Gesundheitsreform fertig werden müssen
(Stichworte: Praxisgebühr, Patientenquittung, rezeptfreie Arzneimittel, Fortbildungsverpflichtung, DMPs usw, usw…)
und auch nicht für die Kollegen der stationären Versorgung
(Stichworte: integrierte Versorgung, Budgets, Kompetenzzentren, neue Dienstzeitregelung und DRGs usw, usw…).

Nicht genug damit: zu allem Überfluss werden neue Regeln zur Klassifikation der Diagnosen nach ICD 10 schon ab Januar 2004 zu beachten sein und last but not least: im Juli 2004 startet ein neuer EBM…

PRAXISRÄUME:
In Landshut - Kumhausen wird voraussichtlich im Herbst 2004 ein neues Geschäftszentrum "Preisenberg" direkt an der B 15 fertig gestellt. Interessenten für nähere Informationen melden sich im Kreisverband zur unverbindlichen Einsichtnahme in ein Exposé oder direkt bei Herrn Franz Schachtner Telefon 0871-43707

FORTBILDUNGSPFLICHT:
§ 95d SGB V sagt dazu: der Vertragsarzt ist verpflichtet sich in dem Umfang fachlich fortzubilden, wie es zur Erhaltung und Fortentwicklung der zu seiner Berufsausübung in der vertragsärztlichen Versorgung erforderlichen Fachkenntnisse notwendig ist….Fortbildungsmuffel bestraft der Gesetzgeber mit Honorarabschlägen, schlimmstenfalls droht der Zulassungsentzug! Künftig kontrollieren die KVen die Fortbildungsaktivitäten ihrer Vertragsärzte (alle 5 Jahre). Stichtag für den Beginn der FB-pflicht ist der 30.06.2004. Als Nachweis gelten die Zertifikate der Ärztekammern. Innerhalb der nächsten drei Jahre müssen dabei 150 FB-Punkte gesammelt werden.

WERBERECHT:
Der 105. Deutsche Ärztetag hat das ärztliche Werbeverbot gelockert. Das schafft berechtigte Begeisterung, aber auch jede Menge Verwirrung, was sein darf und was nicht. Wir raten Ihnen, lassen Sie sich von Ihrem Kreisverband in einem persönlichen Gespräch beraten, bevor Sie auf diesem Sektor tätig werden wollen.

PSYCHOSOMATISCHE GRUNDVERSORGUNG:
Das KKH Achdorf veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen Weiterbildungskreis für Psychotherapie und Psychoanalyse München/Südbayern samstägige FB Veranstaltungen (9 bzw. 10 Samstage).
Beginn: 14.02.2004
Nähere Informationen bei:
Dr.med. E. Jaumann Tel. 0871-4042754 oder E-Mail: anaesthesie@kh-landshut-achdorf.de

QUALITäTSZIRKEL:
Eine vollständige Liste der in Landshut und Umgebung arbeitenden QZ finden Sie auf der Homepage des ÄKV-Landshut unter www.aekv-landshut.de

FAHRDIENST BRK:
In der Anlage finden Sie eine Information des betreuten Fahrdienstes des BRK Landshut.

JOBBÖRSE:
Wie bereits angekündigt wird demnächst eine Jobbörse auf der Homepage des ÄKV Landshut eingerichtet. Nachdem dies aber noch etwas dauert, hier einige dringende Anfragen/Angebote:

Allgemeinarztpraxis
im südlichen Landkreis Landshut sucht ab Januar 2004 für ca. 15-20 Stunden/ Woche eine(n) Kollegin(Kollegen).
Feste Arbeitszeit möglich, Information über Ärztlichen Kreisverband,
Tel. 0871-273525.

Arztstelle beim MDK in Landshut
Dr. Michael Röder MDK in Bayern Leiter Verbund Donau
Tel. 0871-92202-110
Stellenanzeige hier online einzusehen!

Fachärztin für Allgemeinmedizin
mit Naturheilverfahren und Akupunktur sucht Ganztagesstelle/Teilzeit oder als Praxisvertretung. Arbeitsbeginn ab sofort möglich.
Info unter 0172-8319887

Fachärztin Allgemeinmedizin
Zusatz NHV, Akupunktur Diplom A, FK Rettungsdienst hat Interesse an Mitarbeit oder Vertretungen in Allgemeinpraxis.
Info unter 08731-372509

1. ÄKV FORTBILDUNG 2004:
14.Januar 2004 19.30 Uhr s.t. Bernlochner Stadtsäle Ländtorplatz 2-5 84028 Landshut
Prof.Dr.med. Palitzsch KKH München Neuperlach
Hormonsubstitution beim älteren Menschen
Kommen Sie bitte auch 2004 alle so zahlreich wie 2003 !

Verbleibt mir nur noch Ihnen allen ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr zu wünschen

Ihr


Werner Resch
FA - Internist
1. Vorsitzender des ÄKV Landshut